x

Mikroorganismen zur Verbesserung der Bodenqualität und der Pflanzenproduktivität

Nützliche Mikroorganismen wie Pilze, Bakterien, Algen und Aktinobakterien leben im Boden und tragen zum Erfolg der Landwirtschaft bei. Sie tun dies, indem sie Nährstoffe austauschen und Symbiosen mit Pflanzenwurzeln eingehen. Mikroorganismen tragen dazu bei, Nährstoffe bioverfügbar zu machen und die Sekretion von Aminosäuren, Enzymen und Verbindungen zu erhöhen, die das Pflanzenwachstum fördern. Ausserdem schützen sie die Pflanzen vor Krankheitsbefall und reduzieren biotischen und abiotischen Stress.

Die Summe aller dieser Vorteile, die Mikroorganismen bieten, führt zu einer verbesserten Bodenqualität und einer höheren landwirtschaftlichen Produktivität. Daher ist es wichtig, Bewirtschaftungsmassnahmen zu ergreifen und Technologien einzusetzen, die die Aktivität von Mikroorganismen im Boden fördern.


Mode of Action

Nährstoffe umwandeln

Mikroorganismen sind die Hauptakteure im Kreislauf von Nährstoffen wie Stickstoff, Schwefel und Phosphor und spielen auch eine wichtige Rolle bei der Zersetzung von organischem Material.

Schaffung von Mykorrhiza-Symbiosen

Pflanzen mit Mykorrhizapilzen sind in der Lage, auf der Suche nach Wasser und Nährstoffen ein viel grösseres Bodenvolumen zu erschliessen.

Ermöglichen die Reduzierung von Düngemitteln

Praktisch alle wesentlichen Elemente für Kulturpflanzen können durch die Wirkung von Bodenmikroorganismen verfügbar gemacht werden.

Bodenorganismen erhöhen die Bodenqualität und somit das Pflanzenwachstum
Verbesserung der Bodenqualität

Die rasche Reaktion der mikrobiellen Prozesse auf physikalische, chemische und biologische Veränderungen in einem Ökosystem bildet das Herzstück der Bodenqualität.

Steigerung der Photosynthese

Durch die Freisetzung von ATP und anderen Enzymen werden die Photosynthese und das allgemeine Pflanzenwachstum verbessert.

Freisetzung der Nährstoffe, die in der Bodenfraktion gebunden sind

Mikroorganismen können Verbindungen synthetisieren, die Nährstoffe liefern, die vorher für die Pflanzen nicht verfügbar sind.

Förderung der Pflanzen-Wurzel-Symbiose

Die Symbiose des Wurzelsystems von Pflanzen mit bestimmten Mykorrhizapilzen gewährleistet die Bildung neuer Verbindungen und die Aufrechterhaltung der biochemischen Prozesse in der Rhizosphäre.

Bereitstellung von Mikronährstoffen

Mikroorganismen wirken auch direkt bei der Bereitstellung von Mikronährstoffen wie Eisen, Zink, Kupfer und Mangan mit.


Der Einfluss von Penergetic auf Mikroorganismen

Wissenschaftliche Veröffentlichung: In-vitro-Aktivierung von mikrobiellem Wachstum in Niederfrequenz-Elektromagnetfeldern

"Bei Verwendung des kommerziellen Biostimulators im Nährmedium wurde ein signifikanter Anstieg des Pilz- und Bakterienwachstums beobachtet."

Veröffentlichung im Journal of Agriculture and Environmental Sciences

Die Bedeutung von Mykorrhizen für die Produktivität von Pflanzen

Mykorrhizapilze können bis zu 80 % des Phosphors, 25 % des Stickstoffs, 10 % des Kaliums, 25 % des Zinks und 60 % des Kupfers, das die Pflanze benötigt, liefern.

Technologische Hilfsmittel zur Stimulierung der Mykorrhiza-Besiedlung

sugar beet: increased yield despite mineral nitrogen reduction

30% weniger Stickstoffbeigabe ohne Ertragseinbussen.

Drei von der Warschauer Universität für Biowissenschaften (SGGW) durchgeführte Studien zeigen, dass der Ertrag trotz der Verringerung des...

mehr
tomatoes grown with 20% less fertilizer

CTAEX-Studie: 20% weniger Dünger bei Tomaten ohne Ertragsverlust.

Ziel der Studie war es, die Ernteerträge bei einer Reduzierung der Düngung um 20% unter Verwendung von Penergetic zu bewerten. Die Schlussfolgerung...

mehr

Pflanzenernährung: Mineraldünger vs. verfügbare Nährstoffe im Boden

Die Pflanzenernährung ist für die Landwirtschaft unerlässlich. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass es neben Mineraldünger noch andere Quellen für die Fixierung und Freisetzung von Nährstoffen für Pflanzen gibt. Praktisch alle 16 essenziellen Elemente für Kulturpflanzen können durch die Wirkung von Mikroorganismen im Boden verfügbar gemacht werden. Voraussetzung ist, dass die Böden grundlegende Bedingungen für die mikrobielle Aktivität bieten. Feuchtigkeit, Nährstoffgleichgewicht, organischer Kohlenstoff und einen pH-Wert im Bereich zwischen 4,5 und 6,5 sind nur ein Teil der Voraussetzung.

Mehr

Penergetic Produkte zur Steigerung der mikrobiellen Aktivität

penergetic b_soil_bucket

penergetic b für aktive Böden

Die Penergetic Boden- und Pflanzenprodukte helfen, die Bodenfruchtbarkeit und das Pflanzenwachstum zu verbessern. penergetic b fördert die Humusbildung und die Bodenaktivität. Die Bodenqualität wird verbessert und bildet so eine ideale Grundlage für ein optimales Pflanzenwachstum. Durch die Verbesserung der physikalischen Struktur des Bodens finden die Wurzeln ideale Bedingungen vor. Ausserdem trägt penergetic b dazu bei, die Nährstoffe im Boden pflanzenverfügbar zu machen.

penergetic b für Boden

penergetic p für vitale und ertragreiche Pflanzen

Penergetic p optimiert die Pflanzenentwicklung, indem es das Wurzelwachstum fördert und die Mykorrhiza-Symbiose stimuliert. Die Pflanzen können die Nährstoffe effizienter aufnehmen und die Produktivität wird verbessert. penergetic p hat einen positiven Einfluss auf das Bodenleben und hilft aktiv, die Pflanzen zu stärken. Es stimuliert das Wurzelwachstum, intensiviert die Pflanzeneigenschaften und verbessert die Photosyntheseleistung. Mehr Menge durch optimierte Wurzel-, Blatt- und Blütenbildung.

penergetic p für Pflanzen


Interesse an unserem Produkt?