AGB

§ 1 Allgemeines / Vertragsabschluss 

a) Für Angebote, Verträge, Lieferungen, Dienstleistungen und die damit verbundenen Rechtsgeschäfte zwischen der Penergetic International AG (nachfolgend Verkäufer genannt) und dem Kunden (nachfolgend Käufer genannt) gelten ausschliesslich diese allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen, auch wenn sie dem Käufer bei künftigen Geschäftsabschlüssen nicht noch einmal ausdrücklich mitgeteilt werden. Sie werden durch die Auftragserteilung oder spätestens mit Annahme der Lieferung anerkannt.

b) Abweichende Bedingungen des Käufers, die von uns nicht ausdrücklich und schriftlich anerkannt wurden, werden weder ganz noch teilweise Inhalt eines Vertrages, auch dann nicht, wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen wird.

§ 2 Angebot und Preise 

a) Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Verkäufer hält sich das Recht vor, Preise und Konditionen jederzeit anzupassen. 

b) Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Preise.

c) Die Endverkaufspreise (CH) schliessen die gesetzliche Umsatzsteuer (MwSt) mit ein und verstehen sich ohne Skonto, inkl. Transportkosten und Verpackung, sofern im einzelnen Verkaufsgeschäft nicht anders vereinbart. 

d) Für die Preise (International) gelten die jeweiligen Verträge und schriftlichen Abmachungen.

§ 3 Lieferungen

a) Alle Lieferungen erfolgen ab Lager und auf Gefahr des Käufers; International werden die Waren mit den CIF (Incoterm 2010) versendet.

b) Die Liefertermine und Lieferfristen sind unverbindliche Angaben, werden jedoch nach Möglichkeit eingehalten. Sie können sich infolge 'höherer Gewalt' entsprechend verzögern. Dies gilt auch, wenn bei Unterlieferanten Verzögerungen eintreten. 

c) Teillieferungen sind zulässig, soweit sie für den Käufer zumutbar sind. Teillieferungen können sofort bei Versand verrechnet werden. Rücksendungen von Waren sind nur mit dem ausdrücklichen, schriftlichen Einverständnis des Verkäufers zulässig. 

§ 4 Zahlungsbedingungen / Eigentumsvorbehalt

a) Die Zahlungskonditionen sind entweder in separaten Verträgen geregelt und/oder immer auch auf den Rechnungen ersichtlich.

b) Bei verspäteter Zahlung oder bei Stundung des Rechnungsbetrages behalten wir uns das Recht vor, Verzugszinsen in Höhe des von Geschäftsbanken üblich berechneten Zinssatzes für Kontokorrent-Kredite bis zur restlosen Bezahlung aufzurechnen. Darüber hinaus gehende Ansprüche sind vorbehalten.  

c) Sämtliche von uns gelieferte Waren und Dienstleistungen bleiben bis zur restlosen Bezahlung des Kaufpreises in unserem Eigentum.

d) Der Verkäufer behält sich das Recht vor Vorauszahlungen zu verlangen.

§ 5 Gewährleistung und Haftungsbeschränkung 

a) Die Gewährleistungsfrist für Haltbarkeit der landwirtschaftliche Produkte beträgt 5 Jahre (sofern korrekt gelagert gemäss Hinweis des Verkäufers) 

b) Für die AquaKat-Produkte gelten 5 Jahre (auf Verarbeitung und Material) ab Gefahrenübergang. 

c) Der Käufer hat die Beschaffenheit der Ware unverzüglich nach deren Erhalt zu prüfen.

d) Beanstandungen wegen unvollständiger Lieferung oder äusserlich feststellbarer Mängel sind innerhalb von fünf Arbeitstagen nach Erhalt der Ware schriftlich mitzuteilen.

e) Verborgene Mängel sind unverzüglich nach ihrer Feststellung - spätestens aber drei Monaten nach Auslieferung - schriftlich mitzuteilen. Zeigt der Käufer innerhalb dieses Zeitraumes keinen Mangel an, so gilt die Ware als mangelfrei anerkannt.

f) Mangelhafte Ware wird vom Verkäufer nachgebessert oder ersetzt, wofür ihr die entsprechende Zeit und Gelegenheit einzuräumen ist. In diesem Fall wird die Ware von dem Käufer an eine vom Verkäufer genannte Adresse versandt.

g) Bei unsachgemässer Behandlung durch den Käufer ist jegliche Gewährleistung ausgeschlossen.  

h) Jegliche Schadenersatzansprüche des Käufers, die, gleichgültig aus welchem Grund unmittelbar oder mittelbar im Zusammenhang mit der Bestellung, Lieferung oder Verwendung unserer Produkte entstehen können, bleiben grundsätzlich ausgeschlossen, sofern der Verkäufer, seine Mitarbeiter oder Beauftragten den Schaden nicht grobfahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt haben. Vorbehalten bleiben die Vorschriften über die Produktehaftpflicht (PrHG).

§ 6 Vorbehalt

a) Die Produkte des Verkäufers wirken im feinstofflichen Bereich. Die Reaktionen können unterschiedlicher Natur sein. 

b) Externe Faktoren wie z.B. Witterung, Bodenverhältnisse, unterschiedlicher Ursprung der Samen und Pflanzen, sowie Resistenzen und Applikationstechnik können die Wirksamkeit der Produkte beeinflussen. 

c) Die Produkte des Verkäufers sind keine Heilmittel. Sie dienen nicht zur Diagnose, Linderung, Verhütung oder Beseitigung von Krankheiten oder deren Folgen. Die Produkte dienen keiner Anleitung zur Selbstdiagnose.

§ 7 Markenrecht und Copyright 

a) Die Markenschutz- und Registrierrechte sämtlicher Produkte und Marken aus dem Hause Penergetic obliegen ausschliesslich dem Eigentümer der Marken und Produkte (Hauptsitz der Penergetic International AG, 8590 Romanshorn/Schweiz). Vertretung können für die Zeit ihrer vertraglichen Vereinbarungen mit dem Hauptsitz die Marke in ihrem Vertragsgebiet - nach gegenseitiger und schriftlicher Vereinbarung und Bedarf - nutzen. Nach Auflösung gemeinsamer Vereinbarungen gehen sämtliche Marken- und Registrierrechte unverzüglich an den Eigentümer (Penergetic International AG) zurück; ev. gegen Entgelt in der max. Höhe der tatsächlichen Aufwendung der Vertretung. 

b) Das Copyright gilt für sämtliche Veröffentlichungen, Berichte, Analysen, Übersetzungen und nicht allgemeine Schreiben aus dem Hause Penergetic International AG, 8590 Romanshorn-Schweiz und / oder Penergetic Vertrieb Deutschland e. K., 88662 Überlingen-Deutschland, auch wenn dieses Copyright auf den einzelnen Dokumenten nicht ausdrücklich vermerkt ist.

c) Zuwiderhandlungen können jederzeit geahndet werden. 

§ 8 Erfüllungsort und Gerichtsstand 

a) Erfüllungsort und Gerichtsstand für Lieferungen und Leistungen sowie für alle sich aus dem Vertragsverhältnis mittelbar oder unmittelbar ergebenden Unstimmigkeiten ist Romanshorn / Schweiz (gesetzlich zwingende Gerichtsstände bleiben vorbehalten).

b) Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen dem Verkäufer und dem Käufer gilt ausschliesslich schweizerisches Recht, auch wenn der Vertragspartner seine geschäftlichen Beziehungen und Tätigkeiten im Ausland pflegt. Das UN-Kaufrecht findet keine Anwendung.

§ 9 Salvatorische Klausel

Die etwaige Ungültigkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB berühren nicht die Gültigkeit der sonstigen Bestimmungen. Die Vertragspartner verpflichten sich, unwirksame Bestimmungen durch solche zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen und beabsichtigten Zweck am nächsten kommen. Die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen wird dadurch nicht berührt. 

§ 10 Schlussbestimmungen 

a) Dem Käufer ist bekannt, dass Kunden- und Auftragsdaten im Rahmen der Verwaltung vom Verkäufer gespeichert und verarbeitet werden.

b) Diese AGB gelten für die Gesamtdauer der Geschäftsbeziehungen zwischen dem Verkäufer und Käufer.

c) Diese AGB gelten nicht unweigerlich auch für Rechtsgeschäfte zwischen dem Verkäufer und ihren Wiederverkäufern, Kunden und Geschäftspartnern in den jeweiligen, in- und ausländischen Verkaufsgebieten.