Referenz

Produkt(e)

AquaKat

Fachberater

Groups of Companies AgroPlus, Alexander Pozdeev

Anwender

Farm Polevoe, Sergey Kazhgaliev, Volgograd/Russland

Erfolgreicher Einsatz von Aquakat mit Herbiziden

Mit AquaKat strukturiertes Wasser und die Erhöhung der Trockensubstanz der Pflanzen bescheren einem russischen Landwirt 50-100% höhere Ernteerträge bei verringerten Herbizidkosten.


Ressourcenschonende Technologien in Gebieten mit schwierigen Klimabedingungen

Sergey Kazhgaliev vom Hof „Polevoe“ in der Provinz Wolgograd pflanzt folgende Kulturen an: Sommerweizen, Sonnenblumen, falscher Flachs, Mais und Hirse. Die bewirtschaftete Fläche beträgt 9.700 ha. 

In dieser Region sind Trockenperioden im Frühling während der Wachstumsphase nicht selten, und in der Regel erfolgen die meisten Niederschläge im Spätsommer und während der Herbsternte. Wenig Bodenfeuchtigkeit ist das Hauptproblem im Pflanzenanbau in der Region.


Wasserqualität und AquaKat

Die Wirksamkeit des Herbizids Glyphosat verringert sich bei trockenen Klimabedingungen. Dies veranlasst die Landwirte, oft bis zum Dreifachen der empfohlenen Anwendungsmenge auszubringen. 

Das Problem liegt jedoch nicht in der Qualität des Herbizids oder in der Resistenz der Pflanzen gegen dieses, sondern im Wasser selbst! Je besser also das Spritzwasser, desto effektiver ist das Ergebnis der Pestizidbehandlung!

Mit der AquaKat-Technologie lässt sich das Wasser verbessern. Durch den AquaKat bilden die Wassermoleküle kleine Cluster-Strukturen (Hexaeder), die das Herbizid einschliessen. Das strukturiere Wasser transportiert das Glyphosat besser in das metabolische System der Pflanze, was dessen Wirkung steigert. Durch die Verbesserung der Wasserqualität hilft die AquaKat-Technologie, Produktionskosten zu reduzieren:  

  • Reduktion der Anwendungsmengen von Pestiziden/Herbiziden um bis zu 50%
  • Reduktion des Wasserbedarfs bei Feldspritzen-Anwendungen um bis zu 50%

Um die Wirkung des AquaKat zu testen, installierte Sergey zwei AquaKat XL an seine Feldspritzen. Stufenweise reduzierte er die Menge von Glyphosat: Erst um 15-20%, später um 30%. Feld-Untersuchungen ergaben, dass das AquaKat-strukturierte Wasser die Wirkung von Glyphosat auch bei reduzierten Mengen noch verbesserte. 

Nach diesen guten Ergebnissen wurde die Anwendungsmenge des Herbizids auf 50% gesenkt. Auch hier waren die erzielten Ergebnisse beeindruckend. Kazhgaliev durch die Verwendung des AquaKat eine Einsparung von ungefähr 2,5 Millionen Rubel (ca. EUR 40.000) in einer Saison erzielt!

Sergey konnte durch die Erhöhung der Trockensubstanz der Pflanzen auch seine Erträge steigern, im Vergleich zu seinen Nachbarn um 30-40%. Heute fährt er 50-100% höhere Ernten ein als andere Betriebe in der Region. 


Vorteile von mit AquaKat behandeltem Wasser

  • Dünge- und Spritzmittel werden besser gelöst
  • Stabilisiert die Spray-Lösung 
  • Wasser haftet besser an den Blättern
  • Die angewandte Lösung dringt besser in das Gewebe der Blätter (Chelat-Effekt)