Referenz

Produkt(e)

penergetic p

Fachberater

Boland Organic Solutions CC, Andre Pretorius/Südafrika

Anwender

Drastische Reduktion der Spritzkosen und 15% mehr Ernte durch penergetic p

Die Wirkung von penergetic p zeigt sich bei diesem Kartoffelversuch sehr schön: Kräftigere Pflanzen, mehr Ertrag, bedeutend weniger Düngerkosten.


Dieser Versuch mit der Kartoffelsorte Mondeals wurde in der westlichen Kapregion Südafrikas mit einem Test- und einem Kontrollfeld durchgeführt. 

Bezüglich der Blattdünger wurde das Kontrollfeld mit dem auf der Farm üblichen Spritzplan behandelt, den uns der Bauer aber nicht verriet. Er teilte uns lediglich die Kosten mit. 

Für das Testfeld wurde ein Spritzplan mit penergetic p Bentonit, Herbali, GroStim und Cal-Up (Biodünger) erstellt. Die Kosten beliefen sich auf ca. 20% der Spritzkosten für das Kontrollfeld. 

Der Einsatz von Herbiziden und Pestiziden blieb unverändert, da dies nicht Teil der Testkriterien war. Die verwendeten Bodendünger waren bei beiden Feldern gleich.


Resultate

  • + 15% Ernteertrag (Testfeld: 67t/ha. Kontrollfeld: 58t/ha. Regionale Norm: 55-60t/ha)
  • - 80% Kosten für das Sprühprogramm 
  • Grössere Pflanzen
  • Dickere Stängel
  • Mehr und grössere Knollen

Schlussfolgerung

Wir hatten schon einige Tests durchgeführt und festgestellt, dass die besten Ergebnisse durch den Einsatz von penergetic p in den frühen Phasen des Pflanzenwachstums erzielt werden. Nach Woche 4 wurde kein penergetic p Bentonit mehr verabreicht (GroStim enthält aber eine geringe Menge penergetic p Melasse). Dennoch fiel die Ernte üppig aus.


Vergleichsfotos

Die Pflanzen auf den Bildern stehen in Woche 4 nach Auflaufen, und es gibt bereits grosse Unterschiede.


Kontrolle links: Pflanzreihen sind noch sichtbar.

Testfeld rechts: Kräftiger Wuchs, geschlossene Pflanzreihen

Kontrolle links - Testfeld rechts