x

Anbaumethoden zur Erhöhung des Nährstoffgehalts im Boden

Geeignete Anbaumethoden können die Boden-Pflanzen-Symbiose und das Ökosystem des Bodens positiv beeinflussen. Dies wiederum ermöglicht es den Landwirten, die Menge des ausgebrachten Mineraldüngers zu reduzieren, ohne dass die Ernteerträge darunter leiden.

Die verschiedenen landwirtschaftlichen Praktiken wirken sich direkt auf das Wachstum und die Vermehrung von arbuskulären Mykorrhizapilzen im Boden und ihre Symbiose mit der Pflanze aus. Praktiken wie die Direktsaat, die Anpassung des pH-Werts, die Düngung, die jährliche Fruchtfolge, Gründüngung und die Fruchtfolge, erhöhen das Vorkommen an Mykorrhizapilzen im Boden und die damit verbundene Symbiose. Andererseits kann es bei einer unzureichenden Boden- und Pflanzenbewirtschaftung zu einer Verringerung dieser Population und folglich zu einer geringeren Reaktion der Pflanzen auf die eingesetzten Betriebsmittel kommen.

Zwischenfrüchte

Erhöhen den Nährstoffgehalt des Bodens, erhalten die Bodenbiologie, regenerieren das landwirtschaftliche System und verbessern die physikalischen, chemischen und biologischen Eigenschaften des Bodens.

Organischer Dünger

Gülle, Biokohle, Klärschlamm, Pflanzenreste oder andere Ressourcen, die nicht von einer begrenzten Quelle abhängen, können eine gute Alternative zu Mineraldünger sein.

Mikroorganismen

Setzen die im Boden enthaltenen Nährstoffe frei, fördern den Makro- und Mikronährstoffkreislauf, reduzieren den atmosphärischen Stickstoff, produzieren ATP für die Photosynthese, stimulieren die Symbiose zwischen Pflanze und Wurzel und schützen die Pflanze vor Krankheiten sowie biotischem und abiotischem Stress.

Biostimulantien wie Penergetic

Steigern die mikrobielle Aktivität, stärken die Pflanzen-Wurzel-Symbiose, verringern die Bodenverdichtung, stimulieren das Wurzelwachstum, verbessern die Photosynthese, fördern die Vitalität der Pflanzen und steigern nachhaltig die Bodenqualität.

Fruchtfolge

Verbessern die Qualität der organischen Substanz im Boden und verringern das Risiko eines hohen Schädlings- und Krankheitsdrucks.

Schonende Bodenbearbeitung

Minimiert die Beeinträchtigung des Bodens, um Nährstoffverluste zu verringern, das Bodenleben zu erhalten, Bodenerosion zu verhindern und die Fähigkeit des Bodens zur Infiltration von Wasser und Nährstoffen zu verbessern.


Zwischenfrüchte

Die Einführung von Zwischenfrüchten, isoliert oder in Cocktails (Mischungen), sind grundlegende Instrumente für eine verbesserte Fruchtfolge. Ausserdem sind sie für eine qualitativ hochwertige Direktsaat unverzichtbar. Der angemessene Einsatz von Zwischenfrüchten trägt zu einem besseren Schutz und einer Verbesserung der physikalischen, chemischen und biologischen Eigenschaften des Bodens bei. Ausserdem fördern sie eine größere Artenvielfalt in den Produktionssystemen und tragen zu einer intelligenteren und nachhaltigen Landwirtschaft bei.

Die positive Wirkung von Penergetic beim Einsatz von Zwischenfrüchten.

Die Verwendung von Zwischenfrüchten zwischen den Anbauperioden mit höherem wirtschaftlichen Interesse führt zu einer erheblichen Verbesserung der Bodenqualität. Zwischenfrüchte tragen zur Erhaltung der Bodenbiologie bei und sind für die Regeneration landwirtschaftlicher Systeme sehr wichtig. Die positive Auswirkung von Penergetic auf die verschiedenen Mischungen von Zwischenfrüchten führt zu einer Ertragssteigerung.

Studie zur Auswirkung von Penergetic auf Zwischenfrüchte.

Zwischenfrucht- und Direktsaatverfahren haben zusätzliche positive Auswirkungen, wenn penergetic Produkte eingesetzt werden.

In der Zusammenarbeit mit Dr. Ademir Calegari wurde festgestellt, dass Zwischenfrucht- und Direktsaatverfahren zusätzliche positive Effekte haben, wenn penergetic Produkte eingesetzt werden. Aus diesem Grund werden hier die verschiedenen Anwendungsbereiche von Zwischenfrüchten vorgestellt um einen weiteren Beitrag zur Entwicklung intelligenter landwirtschaftlicher Methoden leisten zu können.

Alle enthaltenen Informationen können nach einer entsprechenden Diagnose der lokalen Bedingungen für die Umsetzung von Zwischenfrüchten auf den landwirtschaftlichen Parzellen angewendet werden. Dabei werden die Pflanzenarten verwendet, die am besten zu den jeweiligen Anbausystemen passen, je nach den Bedürfnissen des Bodens und der Nutzpflanzen.

Zwischenfrüchte für verschiedene Kulturpflanzen von Ademir Calegari

Liste der verschiedenen Zwischenfrüchte und ihrer Anwendungsbereiche

Fruchtfolge

Wenn mehrere Jahre hintereinander dieselbe Kultur auf derselben Parzelle angebaut wird, steigt das Risiko eines hohen Schädlings- und Krankheitsdrucks und der Ernteertrag sinkt.


Unter den verschiedenen landwirtschaftlichen Praktiken hat sich gezeigt, dass die Fruchtfolge die Mykorrhiza-Symbiose erheblich fördern kann. Daher müssen für jedes Produktionssystem die geeigneten Kulturpflanzen und Sorten sowie die Art der Fruchtfolge festgelegt werden.  Einige Einjahres- und Zwischenfrüchte sowie einige Futterpflanzen sind in hohem Masse von Mykorrhiza Pilzen abhängig. Wenn diese Pflanzen in einer Fruchtfolge-Rotation verwendet werden, erhöhen sie die Population der im Boden heimischen arbuskulären Mykorrhizapilze und profitieren von der Mykorrhiza-Symbiose. Das Gleiche gilt für die Folgekulturen.

Organischer Dünger

Mineralische Düngemittel können durch organische Stoffe wie Kompost, Biodünger, Stallmist oder Gülle ersetzt werden. Der wahre Wert von Mist, Gülle und Kompost wird oft unterschätzt. Flüssiger Rinder- und Schweinemist oder Gülle enthalten einige der wichtigsten Nährstoffe für Boden und Pflanzen, wie Stickstoff, Phosphor, Kalium, Schwefel und Magnesium.

Rohe Rindergülle kann bis zu 60+ Einheiten an Nährstoffen / 1000 Gallonen (3785 Liter) enthalten, wenn die Summe von Stickstoff, Phosphor, Kalium, Schwefel und Magnesium addiert wird. Diese Werte hängen jedoch vom Tierfutter, der Stallung oder dem Einstreu und der Handhabung der Gülle ab.

Wie man Gülle als Dünger verwendet

Anteil organischer Stoffe im Boden

Der kritische Gehalt an organischer Substanz im Boden hängt von der Art des Bodens ab ( Quellmaterial, Dichte, Tiefe). Der Tongehalt (Dichteklassifizierung) steht in direktem Zusammenhang mit der Abhängigkeit von der organischen Substanz für die Aufrechterhaltung der biologischen Aktivität. Die organische Substanz ist nicht nur die Hauptnahrungsquelle der Mikroben (organischer Kohlenstoff), sondern auch für den Austausch von Kationen im Boden unerlässlich. Somit hängt die gesamte Nährstoffdynamik im Boden vom Gehalt an organischer Substanz ab.

Fruchtbarer Boden für erfolgreiche Landwirtschaft

Bodenökosysteme sind die Grundlage der landwirtschaftlichen Produktion. Lesen Sie mehr darüber, wie bioaktive Systeme die Ernteerträge steigern.

Die Bedeutung der Bodenfruchtbarkeit für den Ernteertrag

Microorganismen

Die Summe aller Vorteile, die die Mikroorganismen bieten, führt zu einer verbesserten Bodenqualität und einer höheren landwirtschaftlichen Produktivität. Daher ist es wichtig, Bewirtschaftungsmassnahmen zu ergreifen und Technologien einzusetzen, die die Aktivität von Mikroorganismen im Boden fördern.

Mikroorganismen zur Verbesserung der Bodenqualität und der Pflanzenproduktivität

Nützliche Mikroorganismen wie Pilze, Bakterien, Algen und Aktinobakterien leben im Boden und tragen zum Erfolg der Landwirtschaft bei. Sie tun dies, indem sie Nährstoffe austauschen und Symbiosen mit Pflanzenwurzeln eingehen.

Erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Mikroorganismen

Biostimulation mit Penergetic

Die Penergetic Boden- und Pflanzenprodukte helfen, die Bodenfruchtbarkeit und das Pflanzenwachstum zu verbessern. penergetic b fördert die Humusbildung und die Bodenaktivität. Die Bodenqualität wird verbessert und bildet so eine ideale Grundlage für ein optimales Pflanzenwachstum. Durch die Verbesserung der physikalischen Struktur des Bodens finden die Wurzeln ideale Bedingungen vor. Ausserdem trägt penergetic b dazu bei, die Nährstoffe im Boden pflanzenverfügbar zu machen.

sugar beet: increased yield despite mineral nitrogen reduction

30% weniger Stickstoffbeigabe ohne Ertragseinbussen.

Drei von der Warschauer Universität für Biowissenschaften (SGGW) durchgeführte Studien zeigen, dass der Ertrag trotz der Verringerung des...

mehr
tomatoes grown with 20% less fertilizer

CTAEX-Studie: 20% weniger Dünger bei Tomaten ohne Ertragsverlust.

Ziel der Studie war es, die Ernteerträge bei einer Reduzierung der Düngung um 20% unter Verwendung von Penergetic zu bewerten. Die Schlussfolgerung...

mehr
penergetic b_soil_bucket

penergetic b für aktive Böden

Die Penergetic Boden- und Pflanzenprodukte helfen, die Bodenfruchtbarkeit und das Pflanzenwachstum zu verbessern. penergetic b fördert die Humusbildung und die Bodenaktivität. Die Bodenqualität wird verbessert und bildet so eine ideale Grundlage für ein optimales Pflanzenwachstum. Durch die Verbesserung der physikalischen Struktur des Bodens finden die Wurzeln ideale Bedingungen vor. Ausserdem trägt penergetic b dazu bei, die Nährstoffe im Boden pflanzenverfügbar zu machen.

penergetic b für Boden

penergetic p für vitale und ertragreiche Pflanzen

Penergetic p optimiert die Pflanzenentwicklung, indem es das Wurzelwachstum fördert und die Mykorrhiza-Symbiose stimuliert. Die Pflanzen können die Nährstoffe effizienter aufnehmen und die Produktivität wird verbessert. penergetic p hat einen positiven Einfluss auf das Bodenleben und hilft aktiv, die Pflanzen zu stärken. Es stimuliert das Wurzelwachstum, intensiviert die Pflanzeneigenschaften und verbessert die Photosyntheseleistung. Mehr Menge durch optimierte Wurzel-, Blatt- und Blütenbildung.

penergetic p für Pflanzen


Interesse an unserem Produkt?